Pflichtversicherung für Wohnimmobilienverwalter ab 01. August 2018

Das Gesetz zur Einführung einer Zugangsvoraussetzung für Wohnimmobilienverwalter wurde bereits im September letzten Jahres verabschiedet. Am 01. August 2018 tritt das Gesetz in Kraft und sieht auch eine Pflichtversicherung zur Absicherung gegen Vermögensschäden vor. Für diese sogenannte Berufshaftpflichtversicherung gilt eine Mindestversicherungssumme von 500.000,00 EUR je Vermögensschaden (2-fach maximiert je Versicherungsjahr).

 

Damit wurde die ursprünglich vorgesehene Versicherungssumme von 250.000,00 EUR vom Gesetzgeber verdoppelt. Offiziell erlassen ist die Verordnung jedoch erst durch Ausfertigung und Verkündung im Bundesgesetzblatt. Bis dahin kann es noch etwas dauern, da die Verordnung der Bundesregierung zur Unterschrift vorgelegt und dem Bundesgesetzblatt zugeleitet werden muss.

Dies verdeutlicht die Wichtigkeit dieser Versicherung, die von Pantaenius schon immer als existenziell angesehen wurde. Insofern war es bereits vorher keine Frage, ob ein Verwalter diese Versicherung benötigt oder nicht. Durch die erhöhte Mindestversicherungssumme gibt es allerdings für viele Unternehmen Anpassungsbedarf hinsichtlich der bestehenden Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen. Grund genug noch einmal zu beleuchten, welche Schäden diese Police eigentlich abdeckt.

Die meisten Immobilienverwalter in Deutschland verfügen über eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung. Insbesondere für größere Firmen ist es selbstverständlich, dass es einer adäquaten Absicherung gegen Vermögensschäden bedarf. Bei kleineren Verwaltungsunternehmen wurde bislang nicht immer die Notwendigkeit zum Vertragsabschuss gesehen, da wichtige Vorgänge häufig vom Inhaber selbst bearbeitet bzw. von diesem noch einmal geprüft werden. Daher wird die  Schadeneintrittswahrscheinlichkeit in der Regel als gering eingeschätzt. Nicht nur die Anforderungen an (Wohn)Immobilienverwalter sind in den letzten Jahren gestiegen sondern auch die Anzahl der gemeldeten Schäden. Häufig sind es Fehler im Zusammenhang mit einer Sanierungsmaßnahme oder beim Zahlungsverkehr, die zu einem Schadenersatzanspruch gegen den Verwalter führen. Aber auch eine nicht richtig ermittelte Wohngebäude-Versicherungssumme kann insbesondere bei einem Großschaden teuer für den Verwalter werden. Liegt das Verschulden bei ihm oder wird dies zumindest vermutet, werden die Eigentümer wegen des Abzugs bei der Entschädigung aufgrund einer Unterversicherung Ansprüche stellen. Hier kommt es dann darauf an, dass ein solcher Schaden überhaupt im Umfang der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung enthalten ist und der betroffene Verwalter eine ausreichend hohe Versicherungssumme abgeschlossen hat.

Welche Leistungen sollte Ihre Berufshaftpflicht-Police gegen Vermögensschäden enthalten?

  • Versicherungsschutz für alle Tätigkeiten eines Immobiliendienstleisters (Haus-, Grundstücks,- und Wohnungseigentumsverwaltung, Immobilienmakler, Facility Management)
  • Verstoß gegen Datenschutzgesetze „eigenmächtig“ beauftragte Reparaturarbeiten
  • Kein Ausschluss für nicht oder nicht ordnungsgemäß abgeschlossene, erfüllte oder fortgeführte Versicherungsverträge
  • Ansprüche gemäß AGG
  • Prozesskosten nach § 49 Abs. 2 WEG
  • Öffentlich-rechtliche Ansprüche

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V. und die Pantaenius Versicherungsmakler GmbH haben schon lange Zeit vor Einführung der Versicherungspflicht umfassende Rahmenverträge geschaffen, die seitdem regelmäßig aktualisiert und hinsichtlich gesetzlicher Änderungen oder Rechtsprechungen bedarfsgerecht angepasst werden. Selbstverständlich sind auch alle vorgenannten Punkte berücksichtigt und darüber hinaus noch zahlreiche weitere Einschlüsse enthalten. Die Pantaenius-Rahmenverträge setzen sowohl in der Leistung als auch im Preis stets neue Maßstäbe. Lassen Sie Ihren Vertrag von dem spezialisierten Versicherungsmakler prüfen und fordern Sie Ihr individuelles Angebot an. Bitte füllen Sie hierzu einfach den Fragebogen aus und senden diesen an: kkroencke@pantaenius.com

Pantaenius freut sich darauf, Sie bei der neuen Herausforderung „Pflichtversicherung“ zu unterstützen!  

Pantaenius - Vertrauen verpflichtet
Seit 1899
erfolgreich

als Familienunternehmen in der Vermittlung von Versicherungen tätig

Über 350
Mitarbeiter

betreuen die Versicherungsangelegenheiten von Geschäfts- und Privatkunden für die Pantaenius Gruppe weltweit

Rund 3.000
mittelständische Firmen

aller Branchen betreut Pantaenius mit individuellen Versicherungslösungen von den Standorten Hamburg, Düsseldorf, München, Kiel und Eisenach aus